Herzlich Willkommen!


Eine Fehlgeburt (Abort), eine Frühgeburt und eine Eileiterschwangerschaft (Tubaria) stellen bei Frauen mit Kinderwunsch in vielen Fällen lebenseinschneidende Ereignisse dar. Da insbesondere Fehlgeburten relativ häufig sind, wird Frauen mit diesen Zustandsbildern oft zu wenig aufmerksam geschenkt und die Problematik von den behandelnden Krankenhäusern und Frauenärzten oftmals abgetan. "Das nächste Mal wird's schon gut gehen", "da kann man nicht viel machen" sind oft gehörte (falsche) Aussagen.

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen für eine Fehlgeburt bzw. für eine Eileiterschwangerschaft. Manche dieser Ursachen lassen sich bereits vor einer geplanten Schwangerschaft feststellen bzw. behandeln. Gerade für Patientinnen nach einer Fehlgeburt oder nach einer Eileiterschwangerschaft gilt, dass man mit einer Reihe von Maßnahmen die betroffene Frauen unterstützen und optimale Verhältnisse für eine zukünftige Schwangerschaft mit erfolgreichem Ausgang schaffen kann. Die empfohlenen Untersuchungen bzw. die Grundprinzipien der Behandlung werden leider oft nicht durchgeführt bzw. eingehalten. Die vorliegende Seite soll Ihnen einen Überblick über die derzeit empfohlenen Maßnahmen zur Vorbeugung bzw. zur Behandlung von Fehlgeburten und Eileiterschwangerschaften liefern. Für etwaige Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.



Hochachtungsvoll
Univ.-Prof. Dr. Lukas Hefler